Sonne strahlt mit TVA-Kickern um die Wette

Endlich wieder Fußball und das drei Tage am Stück! Zudem hatte es der Wettergott wirklich gut mit dem 16. Altdorfer Fußballcamp gemeint, welches vom 29.07. bis 31.07.2021 auf dem Sportgelände in Altdorf stattgefunden hat. 84 fußballbegeisterte Kicker in sechs altersgemäßen Gruppen jagten bei den Trainern Alexander Ott, Filippo Beretta, Marco Rathgeb, Simon Di Romualdo, Matze Kuhn und Jürgen Lohner dem Runden hinterher. Die Spielerinnen und Spieler wurden bestens mit Essen und Trinken versorgt, darum kümmerten sich die beiden Jugendleiter Heiko Olligschläger-Curtis und Matthias Elsässer mit ihren fleißigen Helfern. Galt es kleinere Verletzungen zu versorgen, war Campleiter Marcus Binder zur Stelle. Das Highlight fand am Freitag statt als 10 Fußballgolfstationen aufwendig aufgebaut und sich alle Camp-TeilnehmerInnen daran versuchen konnten. Am Ende des Camps gab es für jeden Kicker eine Urkunde sowie ein leckeres Eis – passend zum Wetter eben.

4. Platz in der Sportkreis „BBBewegtSich“ Challenge

Den ganzen März ging es für die 24 teilnehmenden Vereine aus dem Kreis Böblingen darum, ihre Mitglieder zu mehr Bewegung drinnen und draußen zu motivieren. Durch diese Motivation sind insgesamt 273.709 Kilometer zusammengekommen.

Wir, vom TV Altdorf, sind 4. geworden!
Mit unseren durchschnittlich 92 Teilnehmern haben wir  13.217 km geschafft! Damit haben wir zwar das Treppchen knapp verpasst, sind aber sehr stolz auf unsere großartige Leistung!

Erlaubt waren nicht nur Kilometer, die zu Fuß erlaufen wurden, sondern auch Radfahren, Fitness-, Aerobic- und ein paar vereinzelte Tennisstunden, flossen umgerechnet in die Wertung ein. Als eher exotische Disziplin meldeten wir sogar einige Skilanglauf-Kilometer!

Die Altdorfer Teilnehmer bildeten eine bunte Mischung aus den Sparten des Vereins: die größte Gruppe aus der Leichtathletik mit Sportabzeichen, Aktiv+FIT und Leichtathletiktrainern und -eltern, gefolgt von Fußball, Aerobic und Tennis.

Die Resonanz war durchweg positiv und hat viel Spaß gemacht! Denn durch den Anreiz, für die Challenge Kilometer zu machen, hatten Ausreden wenig Chancen und so überwand sich so mancher, trotz schlechtem Wetter und fehlender Lust, raus zu gehen und eine Runde zu drehen!

Eine tolle Sache!

Die „Sportkreis BB bewegt sich-Challenge“ (#BBBewegtSich) findet vom 01.-31.03.2021 statt.

Der Verein, der in diesem Zeitraum im Verhältnis zu Mitgliederzahl die meisten km gelaufen/gefahren ist, gewinnt einen Pokal.

Modalitäten:

Es geht darum, sich drinnen oder draußen zu bewegen – jeder Kilometer zählt!
Daher ist es egal, wie die km absolviert werden:

  • Spazieren
  • Walken
  • Joggen
  • Laufband
  • Laufrad
  • Fahrrad
  • eBike
  • Handbike
  • Zwift
  • Heimtrainer
  • Stepper
  • Crosswalker
  • Inliner usw. alles ist erlaubt.

Dabei zählen 4km mit dem Rad/eBike/Inliner wie 1km zu Fuß.

Auch 1 Stunde Step-Aerobic kann wie gelaufene 5 km (pro Teilnehmer) gewertet werden.

Der TV Altdorf möchte mitmachen -> Wer ist dabei?

Bitte meldet euch noch heute bei Jan Frohnmüller oder Elke Mammel-Haisch!

10 TIPPS FÜR DEIN SPORTABZEICHEN-WINTERTRAINING

Deine nächste Sportabzeichen-Herausforderung kommt bestimmt! Nutze auch die kalte Jahreszeit, um dich optimal vorzubereiten. Hier sind unsere Trainingstipps für den Herbst und Winter.

Tipp 1: Ausdauertraining – auch im Winter kein Problem

Zuerst die gute Nachricht: Bei bis – 15 Grad kannst du dein Ausdauertraining in der Regel problemlos im Freien durchführen. Dabei solltest du aber keine Höchstleistungen anstreben, sondern locker und eher langsam laufen. Atme durch die Nase, denn so werden deine Atemwege weniger gereizt. Achte darauf, dass deine Schleimhäute nicht austrocknen, denn trockene Schleimhäute sind anfälliger für Krankheitserreger. Meersalz-Nasenspray, Nasensalbe und viel Trinken helfen dabei.

Video (Youtube)

Tipp 2: Zwiebel Dich ein!

Gerade in der Übergangszeit ist es häufig schwierig, die richtige Trainingskleidung auszuwählen. Natürlich sollst du nicht frieren, einen Hitzestau solltest du aber auch vermeiden. Hier hilft das Zwiebel-Prinzip mit mehreren Schichten Funktionskleidung, die du bei Bedarf nach und nach ablegen kannst. Schweiß muss gerade im Winter zuverlässig von der Haut weg transportiert werden, damit du nicht auskühlst. Ein Funktionsunterhemd hält dich trocken und warm. Die obere Kleidungsschicht sollte wind- und wasserdicht sein. Denke auch an Handschuhe, denn über die Hände kannst du schnell auskühlen. 

Tipp 3: Warm up!

Ja, natürlich weißt du, dass dein Warm Up wichtig ist. Im Winter ist er allerdings super-wichtig! Am besten wärmst du dich schon zuhause auf: mit leichtem Hüpfen, ein paar Laufschritten auf der Treppe und Dehnübungen. Achte aber darauf, dass du nicht anfängst zu schwitzen! Auch auf die Cool-Down-Phase solltest du nicht verzichten. Dehnübungen machst du besser drinnen, damit dir nicht kalt wird.

Tipp 4: Vorsicht bei Frost

Ausdauertraining im Winter – ein leidiges Thema! Wenn du mit rudernden Armen durch die Straßen schlitterst, amüsiert das im besten Fall deine Nachbarn. Im schlimmsten Fall stürzt du und verletzt dich. Deshalb gilt: Joggen bei Glätte ist Tabu! Ein Laufband, ein Rad-oder Ruderergometer oder ein Crosstrainer sind ein guter Ersatz – im Fitness-Studio oder bei dir zuhause.

Tipp 5: Ausdauertraining im Schnee

Keine Lust auf Indoor-Training – aber draußen ist es zu glatt? Dann gibt es im Winter einige Alternativen, mit denen du dich fit halten und deine Ausdauer und Kraft trainieren kannst. Für Schneehasen ist Ski-Langlauf ideal, denn diese Sportart fördert Ausdauer und Kraft gleichermaßen. Auch Schneeschuh-Wanderungen sind ganz schön anstrengend und fordern dich heraus!

Tipp 6: Training in der Turnhalle

Du musst nicht immer outdoor trainieren! Wenn es draußen schüttet und stürmt, ist der beste Zeitpunkt, um eine Trainingseinheit in der Turnhalle einzulegen. Hier kannst du mit entsprechenden Übungen zum Beispiel gezielt deine Sprungkraft fürs Hochspringen trainieren. Natürlich solltest du auch in der Halle Warm Up und Cool Down nicht vergessen und danach nicht verschwitzt in die Kälte gehen.

Video (Youtube)

Tipp 7: Schwimmtraining

Ein perfektes Ganzkörper-Workout wartet  in der Schwimmhalle auf dich: Schwimmen kräftigt nicht nur alle wichtigen Muskelpartien, sondern auch deine Lunge und dein Herz-Kreislaufsystem. Außerdem fördert es die Durchblutung und schont deine Gelenke. Nicht vergessen: Die Haare danach gut trocknen!

Video (Youtube)

Tipp 8: Klettern

Wenn du nicht der Fitness-Studio-Typ bist und Wasser auch nicht dein Ding ist, gibt es spannende Alternativen! Versuch es doch einmal mit Bouldern in einer Kletterhalle – das ist nämlich ein perfektes Krafttraining! Es beansprucht alle Muskelpartien deines Körpers und fördert darüber hinaus deine Koordination und Konzentrationsfähigkeit. Aber Vorsicht: Suchtgefahr!

Tipp 9: Immunsystem stärken

Wenn eine Erkältung im Anmarsch ist, solltest du mit dem Training vorsichtig sein. Lass es Im Zweifel lieber mal ausfallen und ruhe dich aus. Damit es soweit gar nicht erst kommt, kannst du dein Immunsystem gezielt stärken. Eine gesunde Ernährung, viel Schlaf und frische Luft sind dabei wichtig. Denk dran: Unmittelbar nach dem Training ist dein Immunsystem kurzzeitig geschwächt – man spricht vom „Open-Window-Effekt“. Deshalb solltest du Ansteckungsquellen wie große Menschenansammlungen jetzt vermeiden. 

Tipp 10: Einen Gang zurückschalten

Klar: du möchtest für die nächste Saison in Top-Form sein. Gerade im Winter ist es aber wichtig, auf die nötigen Erholungspausen zu achten. Training bei Kälte und Nässe verlangt deinem Körper viel ab. Er muss zusätzliche Energie aufwenden, um warm zu bleiben. Natürlich ist Training im  Winter gesund  – ein Zuviel kann dich aber anfälliger für Infekte machen. Deshalb solltest du im Winter lieber etwas weniger und langsamer trainieren –  und nach dem Training auf Ruhe und Erholung achten.

Fußballcamp 2019 – Riesen Begeisterung bei den Kids

Trotz des ungewöhnliches Zeitpunkts starteten wieder über 40 fußballbegeisterte Kids beim diesjährigen Fußballcamp des TV Altdorf. Bei bestem Fußballwetter standen 2 Tage „Action und Spaß“ auf dem Trainingsplan, der wieder durch den sportlichen Leiter Siggi Puskeiler erstellt und durchgeführt wurde. Unterstützt durch die Trainer Jan ElsäßerYannik Hornikel und Matthias Stahl kam nie Langeweile auf und auch kleine Challenges rundeten das Programm ab. Das Küchenteam um Jugendleiter Heiko Olligschläger-Curtis sorgte für eine durchgehende Verpflegung der Kicker und kümmerte sich auch um das ein oder andere „Wehwehchen“. Familie BressanFamilie Voigt und Michael Tritschler schnippelten Obst und Gemüse, schleppten Getränkekisten, schwitzten am Grill und an der Essenausgabe und sorgten sich um den Auf- und Abbau.Wenn auch etwas kleiner als sonst, war die 13. Ausgabe des Fußballcamps wieder ein voller Erfolg. Ein großer Dank gilt auch unserem Sponsor Zakir Halilovic (Fa. venitec / KDH) und allen die sonst in irgendeiner Weise zum Erfolg des Camps beigetragen haben.Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn das Fußballcamp wieder wie gewohnt an den ersten 3 Ferientagen durchgeführt wird.

B-Junioren

SGM Schönbuch-TV Gültstein 2:1 ( 0:0 )

Unsere B-Jugend ist wieder in der Spur. Nach der besten Saisonleistung gegen Bondorf ( 3:0 Sieg ), wurde auch der TV Gültstein verdient mit 2:1 geschlagen. Bei einer konsequenten Chancenverwertung, wäre ein noch klarerer Sieg möglich gewesen.

 

1.Mannschaft

TV Altdorf – SV Magstadt 4:0 ( 2:0 )

Auch im vierten Saisonspiel behält unsere Mannschaft ihre weiße Westen bleibt weiter ohne Gegentor. Der Sieg war hochverdient und der einzige Vorwurf den man der Mannschaft machen kann ist ,dass nicht mehr Tore erzielt wurden. Die Tore erzielen Florian Frey, Patrick Hettmann,Manuel Rupp und Florent Demaj.